leise rieslt da Schnee
Benefiz-Maxi-Singel 2007



 
 
 
Songtexte:
1. liese rieslt da Schnee  
2. So wia dåmåls  
3. Engl  



Online bestellen:







   
leise rieslt da Schnee
Volksweise von Eduard Ebel
Bearbeitung: Schrottprett & Johnny Kanatschnig

Leise rieslt da Schnee,
stüll und stårr ruaht då  See,
weihnåchtlich glänzt a då  Wåld,
Freu di´s Christkindl kummt båld!

In mei´m Herzen weart´s wårm,
stüll schweigt Kumm a und årm,
Sorg´n des Leb´ns vahållt,
Freu di ´s Christkindl kummt båld!

Båld ist heilige Nåcht,
Chor der Eng´l erwåcht,
hear nur, wiea lieblich es schållt,
Freu di ´s Christkindl kummt båld!

Leise rieslt da Schnee,
stüll und stårr ruaht då  See,
weihnåchtlich glänzt a då  Wåld,
Freu di ´s Christkindl kummt båld!



   

So wia dåmåls
Musik: Alex Rassi/Dietmar Kazianka
Text: Andy Prettner

Diese Lied ist dem Großvater von Andy Prettner gewidmet


Meine Aug´n werd´n
långsåm müad
und mei Kopf draht sich im Kreis,
meine Gedånk´n sand vawirrt
und mei Bluat werd kålt wie Eis.

Imma wånn i drån denk,
wia´s früher amål wår,
wås i åll´s von dir g´lernt håb
håt mi stårk g´måcht in åll die Jåhr.

Refrain
So wia dåmåls wird´s nie mehr.
Dås zu vasteh´n,
wår für mi sehr schwer.
Du wårst mei Hoffnung,
du wårst mei Kråft,
ohne die hätt i vül nie g´schåfft.

Du wårst a Mensch mit vül´n Ideen,
håst imma vurwärts g´schaugt, nur seltn z´ruck.
Du håst nie vüle g´håbt, de hinta dir stehn,
håst imma nur g´mant, du brauchst den Druck.

Wårst imma gelåss´n,
håst übalegt, dånn erst reagiert.
Dei Grundsåtz wår:
„Man braucht Sichaheit, bevor ma riskiert“.

Refrain





   

So wia dåmåls
Musik: Alex Rassi/Dietmar Kazianka
Text: Andy Prettner

Diese Lied ist dem Großvater von Andy Prettner gewidmet


Meine Aug´n werd´n
långsåm müad
und mei Kopf draht sich im Kreis,
meine Gedånk´n sand vawirrt
und mei Bluat werd kålt wie Eis.

Imma wånn i drån denk,
wia´s früher amål wår,
wås i åll´s von dir g´lernt håb
håt mi stårk g´måcht in åll die Jåhr.

Refrain
So wia dåmåls wird´s nie mehr.
Dås zu vasteh´n,
wår für mi sehr schwer.
Du wårst mei Hoffnung,
du wårst mei Kråft,
ohne die hätt i vül nie g´schåfft.

Du wårst a Mensch mit vül´n Ideen,
håst imma vurwärts g´schaugt, nur seltn z´ruck.
Du håst nie vüle g´håbt, de hinta dir stehn,
håst imma nur g´mant, du brauchst den Druck.

Wårst imma gelåss´n,
håst übalegt, dånn erst reagiert.
Dei Grundsåtz wår:
„Man braucht Sichaheit, bevor ma riskiert“.

Refrain





Engl
Musik & Text: Andy Prettner
Arrangement: Johnny Kanatschnig


Mit dir sieg i di Sunn aufgehn es is jeder Tåg wia neu,
Du bist mei Begeisterung, du bist da Grund wånn i mi g´freu
Wånn i morgens aufwåch bist Du di Luft di i atmen kånn
Du allan gibst ma die Kråft zu lebn
dass is ma ohne di niamma vurstölln kånn

Du bist åndas, als all de Åndan wårn
bist åndas, anfåch åndas, wirklich åndas

Bist wia a Engl mit weissn Flügln, kumm i fliag dir jetzt hinterher
i låss das Caos hinter mir, vertreib´ma uns die Zeit am Meer
Bist wia a Engl mit weissn Flügln, kumm i fliag dir jetzt hinterher, bis ans Meer

Du håst ma die Aug´n geöffnet, håst mir gezagt wo die Liebe wohnt,
und dass ma jedn Tåg leb´n soll, gånz egal ob si irgendwas irgendwånn lohnt,
Du bist für mi das Universum, der Horizont der Unendlichkeit
für Di bin i bereit ålles zu geb,n, då und jetzt, zu jeda Zeit

Du bist åndas, als all de Åndan wårn
Du bist åndas, anfåch åndas, wirklich åndas

Bist wia a Engl mit weissn Flügln, kumm i fliag dir jetzt hinterher
i låss das Caos hinter mir, vertreib´ma uns die Zeit am Meer
Bist wia a Engl mit weissn Flügln, und i hoff i håb dås net ålls tramt
denn wär i Dir niemåls begegnet, hätt i vül zu vül, fül zu vül vasamt

Bist wia a Engl mit weissn Flügln, kumm i fliag dir jetzt hinterher
i låss das Caos hinter mir, vertreib´ma uns die Zeit am Meer
Bist wia a Engl mit weissn Flügln, kumm i fliag dir jetzt hinterher, bis ans Meer