Demo
EP 2001



 
 
 
Songtexte:
1. 70 Grad im Schått´n  
2. Sandra  
3. I waß nit wås des soll  


Online bestellen:






   
70 Grad im Schått´n
Musik & Text: Andy Prettner



Die Mähne de is blond, sie håt Körbchengröße C,
de Figur is a Traum und Füaß håt´s wia a Reh,
ihr Blick entfåcht an Flächenbrand, ihr Gång macht mi ganz heiß.
Jå sie is de Frau, de i wüll um jeden Preis!

Wånn sie mi nur ånschaut, fång i glei ån zum glühn,
sie is wia a Dråchn, muass ihr Feuer auf mi sprühn.
Wånn sie in meine Nähe kummt dånn bleibt mein Atem stehn.
Den Schweiß den treibt´s mir in die Stirn i kann nit widastehn.

Refrain:
70° im Schått´n - wånn sie vor mir steht
70° im Schått´n - wånn sie ihre Runden dreht
70° im Schått´n - sie raubt ma den Vastånd
70° im Schått´n - i wüll ja nur ihr Hånd
70° im Schått´n - i hupf glei aus´m G´wånd


Zu ihr sågn´s Suzi Quattro, weil sie Susanne håßt.
Mit ihr´m Ållråd-Audi gibt sie richtig Gas.
Die Fenstascheib´n sand off´n
und ihr AC/DC-Sound dröhnt aus ihre Box´n,
i bin schon voll am Sånd.
I kriag zittrige Knia, wånn sie auss´m Auto steigt,
Tränen in de Åug´n wånn sie sich zu mir herneigt.
Jeda sigt nur ihre Aug´n und ihre blond´n Lockn,
åba ihr´n groß´n Ausschnitt, mi haut´s glei aus de Sock´n.


Refrain


I mechat amål mit ihr redn und mi dabei nit geniern,
amål mi ihr tanzn bis de Fetz´n fliagn
und dånn zu ihr såg´n ganz cool: “Du bist mei Maus”.
I kann nimma drån denk´n i hålt des nimma aus.

Refrain




 

Sandra
Musik und Text: Peter Schrottenbach

I geh´ durch die Stådt, håb länga nit an sie gedåcht,
doch dånn steht sie vur mir und i geh´ in die Knia.
Sie kummt auf mi zua, i fühl´ mi wia a klana Bua,
es druckt in meim Bauch und meine Hända zittan auch.

Refrain
Åba mein Kopf hålt i nåch ob´m
und meine Füaß fest am Bod´n,
i drah mi nit um, schaug nåch vurn.

Åba mein Kopf hålt i nåch ob´m
und meine Füaß fest am Bod´n,
i drah mi nit um, schaug nåch vurn
und stöll mi stumm.

Sie sågt dånn zu mir: „Nå, Peter, wie geht es dir?“
I såg: „Es geht´ ma guat“ ... und stirb bei jed´m Wort.
I kriag ka Luft, i fühl mi schwåch,
wånn i sie sig, dånn lieg i flåch,
ålles hätt´ i für sie geb´n,
åba so is hålt dås Leb´n.

Refrain

Jetzt steh´ i då vur ihr,
i nimm nix mehr wåhr, rund um mi.
Wås is dåmåls passiert, i håb des nie kapiert.
Sie wår für mi de Frau für´s Leb´n,
doch sie sågt sie muaß jetzt weitagehn,
ihr Freund wårtet schon auf sie,
... såg, warum bin des nit i?

Refrain




 

I waß nit wås des soll
(Mein Rock´n´Roll)
Musik: Dietmar Kazianka
Text: Dietmar Kazianka/Andy Prettner



Mei Våter håt ma gestern g´sågt,
i soll was g´scheites Hackln gehn,
sonst kummst noch auf die schiefe Båhn,
des kann i nit verstehn.

I soll´t amål a Familie håbn,
für Frau und Kinder sorg´n,
åber Våter des is nit wås i wüll,
bered ma des doch liaba morgn!

Refrain:
Damned to Rock´n´Roll
Damned to Rock´n´Roll
Damned to Rock´n´Roll


Mei Freundin, jå, die is a Traum,
wie sehr i doch auf sie steh,
doch leida mag sie mei Musik nit sehr,
des tuat ma im Herz drin weh.

Sie wüll amål a riesen Villa håbn,
i muass täglich Schöpfn gehn,
i spül liaba mit da Strom-Gitarr,
und sie, sie kånn des nit vastehn.

Refrain

Mei bester Freund hat zu mir g´sagt,
du bist a fester Nårr,
a Traumtänzer, a Spinner hålt...
...des is doch går nit Wåhr!

Es gibt vielleicht an vül an
gscheitern Weg,
doch mei Lebn is die Musik.
Bin i wirklich da Anzige,
der des ålles so so sigt.

Refrain